Gegen die AfD-Demo in Stuttgart

Am 12.11. veranstaltet die AfD eine Demonstration zum Thema „Armut, Not, Kälte“ auf dem Marktplatz.


Klar ist: Die aktuelle Situation ist beschissen – alles wird teurer, von den Lebensmitteln über die Heizkosten, bis hin zur Miete.
Das Geld am Ende des Monats wird immer weniger – Dispo ist bei vielen mehr ein Dauerzustand statt die Ausnahme. Unter diesen Bedingungen, will die AfD wieder einmal die angespannte Stimmung und unsere Ängste in der aktuellen Krise für ihre Hetze nutzen.

Wir, als Antifaschist:innen lassen das nicht zu! Denn die Politik der AfD bedeutet für einen Großteil der Bevölkerung nur mehr Verschlechterungen.
Die Auswege und Alternativen zu dieser Krise können nie von Rechten kommen. Sie werden immer eine Verschlechterung
für uns alle bedeuten. Stattdessen brauchen wir Druck auf der Straße – von Links! Für ein Ende der unsozialen Krisenpolitik der Regierung, für Löhne, die zum Leben reiche und für eine Gesellschaft, die der Mehrheit dient und nicht den Reichen und Konzernen!

Dafür kämpfen wir auf der einen Seite mit Demonstrationen und Blockaden gegen die rechten Rattenfänger:innen und auf der
anderen Seite mit Aufklärungsarbeit & der Beteiligung an linken Protesten gegen die unsoziale Krisenpolitik und die Regierung.

Denn: Gegen Armut, Not und Kälte heißt auch gegen die AfD auf die Straße zu gehen! Kommt am Sa., den 12.11.und beteiligt euch
an den antifaschistischen Protesten!

Zugtreffpunkt aus Pforzheim: 12:30 Uhr vor dem HBF Pforzheim

Kundgebung, 14.30 Uhr, 12.11.2022, Mahnmal für die Opfer des Faschismus (Altes Schloss)

Im Anschluss: Proteste & Blockade um den Marktplatz

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s